Tag-Archiv: Indigo

Vielleicht hast du es schon auf dem Markt oder bei Instagram und Facebook gesehen. Ich habe für das Wollhandwerk ganz tolle bunte Sockenwolle gefärbt. Die Wolle habe ich diesmal nicht selber gesponnen, sondern von der Schäfereigenossenschaft Finkhof gekauft. Die Wolle aus Süddeutschland ist nicht nur super regional sondern auch noch aus kontrolliert biologischer Tierhaltung. Das finde ich einfach nur unterstützenswert! Vorfärbung mit Reseda Die Wolle habe ich mit Alaun (15%) vorbehandelt. Um es mir mit dem Verlauf einfacher zu machen, habe ich in meiner Färberecke am Küchenschrank eine Art höhenverstellbare Stange montiert. So bekommen die Garne einen schönen Verlauf ohne dabei rumzumaschen. Wichtig dabei ist, das die Garne noch feucht sind. Ich färbe generell immer direkt nach dem Beizen, lasse die Garne leicht auskühlen um sie dann etwas zu wringen. Überfärbung mit Indigo Für die Indigofärbung habe ich eine neue Stammküpe angesetzt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Farben…

Weiterlesen

Endlich habe ich es geschafft nicht nur die Zeit sondern auch das Wissen übers Indigo-Färben zu finden und kann euch nun meine ersten Indigo versuche zeigen.Ich habe mit dem Buch „Indigo – Anbau, Färbetechniken, Projekte“ von Kerstin Neumüller, Douglas Luhanko gearbeitet. Das Rezept nachdem ich die Färbung erstellt habe ist von Gösta Sandberg. Hier wird zunächst eine Stammküpe angesetzt und mit dieser dann das Färbebad vorbereitet. Besonders spannend fand ich vor allem den Effekt des Farbwechsels. Das Farbbad enthält kaum Sauerstoff, sodas die Fasern in Bad noch grün sind, aber sobald die an die Luft kommen oxidiert der Indigo-Farbstoff innerhalb weniger Sekunden von grün zu blau.

2/2